Rocker Ski Modelle

Die Rocker Ski erfreuen sich bei zunehmend mehr Wintersportlern einer enormen Beliebtheit. Obwohl sie ursprünglich für den Tiefschnee entwickelt wurden, sind sie inzwischen zu echten „Allround“-Geräten geworden. Selbstverständlich ist auch bei diesen Skiern wichtig, welches Modell gewählt wird und wie lang das entsprechende Gerät ist. Denn aus der ursprünglich nur rar gesäten Modell-Vielfalt ist inzwischen eine komplexe Anzahl an verschiedenen Geräten geworden. Grundsätzlich werden die modernen Rocker Ski in zwei Kategorien unterteilt, die leichten und starken Skier.

-->

Die leichten und starken Rocker Ski

Die leichten Rocker Ski sind neuer und erfreuen sich vor allem bei den Freunden der künstlichen Piste, einer enormen Beliebtheit. Die herkömmlichen Modelle dieser Art wurden für dieses Einsatzgebiet oft kritisiert, weil sie scheinbar zu breit sind, als dass sie auf der künstlichen Piste richtig eingesetzt werden können. Dieser Makel wurde bei den leichten Modellen ausgebessert. Sie sind sehr viel schmaler und werden häufig durch die Wahl spezieller Baumaterialen zusätzlich verbessert. Beispielsweise wird bestimmtes Holz verbessert, dass bei spezifischen Aktionen, eine bessere Stabilität garantiert. Doch die leichten Rocker Ski  sind keineswegs ausschließlich für die künstliche Piste gebaut worden. Sie sind im Prinzip die weiterentwickelten Modelle, die sowohl in der Natur als auch auf vorgefertigten Strecken sehr gut genutzt werden können. Dadurch erfreuen sie sich gleichermaßen bei Profis und Anfängern.

Die starken Rocker Ski hingegen, ähneln der ersten Variante noch sehr und sind somit vor allem für den Freeride-Sport geeignet. Sie sind deutlich breiter als die leichte Variante und bieten somit auch die Vor- und Nachteile dieser Bauweise. Auf künstlichen Pisten werden sie nur selten genutzt, da sie aufgrund ihrer breiten Bauart auf diesen nicht sehr angenehm zu steuern sind. In einigen wenigen Fällen nutzen Profis die Rocker Ski auch auf diesen Strecken, weil sie dennoch die Vorteile der Geräte genießen. Die neueren Modelle der starken Bauweise sind außerdem mit einigen exklusiven Baumerkmalen ausgestattet, durch welche sie eine bessere Handhabung auf künstlichen Strecken ermöglichen. Doch im Vergleich zu den leichten Skiern, ist die Steuerung noch immer unangenehm und schwer.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)