Start der Olympischen Winterspiele in Sotschi

Der Coutdown läuft: Am Samstag, dem 8. Februar 2014, fällt endlich der Stadtschuss für die Olympischen Winterspiele in Sotschi. Das Vorfeld bestimmten vor allem politische Diskussionen, für die Tage bis zur Medaillenübergabe am 23. Februar wird vermutlich der Sport im Vordergrund stehen. Die deutschen Ski- und Wintersportfans werden hoffentlich voll auf ihre Kosten kommen.

Diese Termine sollten sich Ski-Fans merken

Die erste Entscheidung bei den Skifahrern steht schon am heutigen Donnerstag an, um 15 Uhr treten die Ski-Damen im Freestyle auf der Buckelpiste gegeneinander an. Am Samstag um 19.00 Uhr folgt dann die Entscheidung. Die Ski-Damen im Langlauf stehen ebenfalls am Samstag auf den Brettern, ab 11.00 Uhr beginnt das Rennen. Biathlon-Fans dürfen sich auf den 11. Februar freuen, wenn die Damen in der Verfolgung ab 16.00 Uhr ihre Künste zeigen. Das ZDF berichtet über alle relevanten Wettkämpfe live, deutsche Ski-Fans können ihren Idolen also die Daumen drücken. Das russische Sotschi liegt drei Stunden hinter der mitteleuropäischen Zeit zurück, die wichtigsten Wettkämpfe finden daher statt, wenn es in Deutschland noch Nachmittag ist.

Die deutschen Medaillenhoffnungen

  • Im Eiskunstlauf wollen sich die viermaligen Weltmeister Aljona Savchenko und Robin Szolkowy wieder Gold sichern. Vor vier Jahren reichte es in Vancouver immerhin für die Bronzemedaille.
  • Eisschnelllauf: Experten rechnen den deutschen Eisläufern eher geringe Chancen auf das Treppchen aus. Medaillenchancen haben am ehesten die 42jährige Claudia Pechstein auf den langen Strecken und die 34-Jährige Jenny Wolf über den 500 Meter Sprint.
  • Ski Alpin: Mit Maria Höfl-Riesch und Felix Neureuther gehen sowohl bei den Damen als auch bei den Herren zwei aussichtsreiche Kandidaten an den Start.
  • Im Biathlon rechnen Beobachter mit einer starken Leistung der deutschen Staffel. Im Einzel gelten die deutschen Teilnehmer dagegen nicht als die Favoriten.
  • In der nordischen Kombination liegen die Hoffnungen auf Eric Frenzel. Der zweimalige Weltmeister zieht das Team mit und spornt auch seine Kollegen zu Höchstleistungen an.
  • Rodeln: Bei den Damen beweist Natalie Geisenberger in jedem Turnier Stärke, hoffentlich auch bei Olympia. Felix Loch, bereits mit einem Olympiasieg erfahren, könnte ebenfalls Edelmetall für Deutschland holen. Gute Chancen rechnen sich auch Tobias Wendl und Tobias Arlt im Doppelsitzer aus.
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)